Aufgeschlossen - Ein persönlicher Weihnachtsprolog

Die Engel hab ich heut geseh'n,
Sie waren wirklich wunderschön
Und ich hab mir ein Herz genommen
Und folgenden Prolog begonnen:
Ihr Engel der Heiligen Nacht
Ich brauch Eure Hilfe, Eure Macht!Lehrt doch die Klugen den Frieden
Den Rachsüchtigen zeigt zu lieben
Lass die Reichen mit ihrem Geld
Reichlich geben, Brot für die Welt
Helft den Sturen werden weich
Und den Harten an Gnade reich.
Stoppt auf Erden die Terrorgedanken

Bringt die Gauner mal ins Wanken,
Hemmt das Töten, auch im Herzen,
Das Verletzen, Streiten, Schmerzen.
Durchbruch soll die Güte haben,
Dass wir uns an Gütern laben,
Die die Schöpfung uns beschert;
Leben einfach unbeschwert!
Alles Böse soll verschwinden,
Mag es sich auch noch so winden,
Denn, das weiß doch jeder Wicht,
Ihr im Himmel wollt das nicht!
Lügen und belogen werden
Schafft hinaus aus dieser Welt
Freude, Lachen, Glück auf Erden
Hat doch Gott für uns bestellt.
Also liefert, macht uns froh!
Das wollt Ihr ja sowieso!
Missgunst, Hader, Neid und Schrecken
Könnt ihr in den Sack mal stecken,
Den entsorgt die Müllabfuhr
Und vernichtet jede Spur.
Ach, die Litanei wird lang
Ist den Menschen doch so bang
Politik und Wirtschaftsbosse
Sitzen auf so hohem Rosse
Mit Gesetz und Ordnungsmacht
Schaffen sie sich eine Pracht
Auf dem Buckel kleiner Leute,
Deren Geld ist ihre Beute.
Doch mit meiner kleinen Kraft,
Die den Alltag oft nicht schafft,
Bin ich hilflos, dumm und schwach,
Kann nur jammern Weh und Ach!
Möchte doch nur das Meine haben
Mich auch mal am Wohlstand laben
Wie's der Fernseh' dauernd send't
Chic und schön mit Happy End!
Ach so vieles liegt im Argen
Liebe Engel kommt doch schnell
Alles trägt nur Mode-Marken
Ich im Second Hand bestell!
Wehrt doch endlich diesem Treiben
Will nicht auf der Strecke bleiben,
Will, wie alle andern auch
Satt bekommen Sinn und Bauch.
Nur das Böse will mich hindern
Mir und allen meinen Kindern
Jenen Luxus uns verwehren
Der das ganze Haus würd zieren.
Ach so viel an guten Sitten,
Liebe Engel, wär zu kitten
Und - Ihr Engel, - denkt doch dran,
Fangt in meinem Herzen an.
Ein frohes Fest
wünscht der Mürschter Pfarrer

Joachim Pennig, Pfarrer in Münnerstadt